Feuerwehr Wilgartswiesen
HLF 10/10
http://www.feuerwehr-wilgartswiesen.de/fussball.html

© 2018 Feuerwehr Wilgartswiesen

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 10/10

Das Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10/10 stellt das neue Hauptfahrzeug der Feuerwehr Wilgartswiesen dar. Durch seinen 1200 Liter fassenden Wassertank stellt es ortsunabhängig eine ausreichende Wassermenge für den ersten Löschangriff zur Verfügung. Durch die eingebaute Pumpe, die 1000 Liter Wasser je Minute fördern kann, kann über ein offenes Gewässer der Löschwasservorrat ergänzt werden.

Das Fahrzeug markiert den Beginn einer neuen Fahrzeuggeneration in Rheinland-Pfalz und ist der erste Prototyp seiner Art in Rheinland-Pfalz. Das Fahrzeug ist konzipiert als Allround-Fahrzeug sowohl für den Löscheinsatz als auch die Technische Hilfeleistung und ersetzt bei der Feuerwehr Wilgartswiesen das alte Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 und den Gerätewagen für technische Hilfe GW.

In Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeindeverwaltung und dem Fahrzeughersteller Ziegler wurde das Fahrzeug so aufgebaut, dass auch mit wenig Personal ein effektiver Einsatz gewährleistet werden kann. So ist das Fahrzeug mit der Steuereinheit Ziegler ZMS ausgestattet mit der der Maschinist in die Lage versetzt wird, Feuerlöschkreiselpumpe, Stromaggregat und Lichtmast von einer Stelle aus zu bedienen. Durch die selbstansaugende Pumpe wird der Maschinist von seinen herkömmlichen Tätigkeiten entlastet und kann für zusätzliche Aufgaben eingesetzt werden.

 

Technische Daten:

Bezeichnung: HLF 1 oder HLF 10/10
Funkrufname: Florian Hauenstein 8-45-1
Baujahr:   2005
Fahrgestell:  MAN LE 10.220
Besonderheiten:  Allradantrieb, Schleuderketten, Pneumatischer Lichtmast 2 x 1000 Watt
Besatzung: 1/8
Beladung: Feuerlöschkreiselpumpe 10/10, 1200 Liter Wasser, 120 Liter Schaummittel, 1 Schnellangriff C formstabil 50m, 1 Schnellangriffsverteiler BCC in Buchten, 3 Schlauchtragekörbe mit je 3 C-Schläuchen, 4 Atemschutzgeräte (davon 2 im Fahrgastraum), Hurst Rettungsspreizer, Hurst Hydraulikzylinder klein, Hurst Hydraulikzylinder groß, Unterbausatz Hurst, Notstromaggregat 9 kVA, Krankentrage, 6 kg Pulverlöscher, 4-teilige Steckleiter, 2 Scheinwerfer 1000 Watt mit Stativ, Motorkettensäge, Elektrosäge.