Feuerwehr Wilgartswiesen
Aktuelles
http://www.feuerwehr-wilgartswiesen.de/aktuelles.html

© 2019 Feuerwehr Wilgartswiesen

Aktuelles

Auf dieser Seite finden sie aktuelle Termine, Presseberichte und Berichte zu zurückliegenden Veranstaltungen.

Rückblick Januar

Feuerwehr


Anfang des Monats waren wieder zur Elektrogeräteprüfung in Hauenstein. Bei dieser Prüfung werden sämtliche technischen Geräte, die wir mit elektrischem Strom betreiben begutachtet und überprüft. Die Kameraden Gerhard Vögler und Joachim Tiator haben hierzu eine spezielle Ausbildung.

Jugendfeuerwehr

Knutfest

Am Samstag, 12.01. machte sich die Jugendfeuerwehr mit samt ihren Betreuern wieder auf, die Tannenbäume in den Straßen von Wilgartswiesen einzusammeln. Zeitgleich startete auch die Feuerwehr Spirkelbach mit der Sammlung.
Gegen Mittag waren etliche Anhängerladungen voll Bäume am Parkplatz an der Falkenburghalle eingetroffen.

Mit der einsetzenden Dämmerung wurde das Knutfest eröffnet und das Feuer angezündet.
Nach und nach wurden die Bäume verbrannt und in gemütlicher Runde Glühwein getrunken, Gulaschsuppe oder Bockwurst gegessen.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Gemeinde für die Halle und die Nutzung des Parkplatzes. Der Feuerwehr Spirkelbach für die Sammlung in Spirkelbach und bei unserer Feuerwehr für die Brandsicherheitswache.

Die Spenden kommen komplett der Arbeit bei der Jugendfeuerwehr zugute.
Herzlichen Dank auch hierfür.


 

 

Einsätze im Januar


Kaminbrand


Am Mittwoch, 03.01. wurde die Löscheinheit Hermersbergerhof und die Feuerwehr Wilgartswiesen zu einem Kaminbrand in die Ortsstraße auf dem Hermersbergerhof gerufen. Bereits 5 Minuten nach der Alarmierung trafen 3 Feuerwehrangehörige der Löscheinheit an der Einsatzstelle ein. Sie stellten den Brandschutz mittels Pulverlöscher sicher, erkundeten die Lage und betreuten die Eigentümer des Gebäudes. Per Funk gab es eine detaillierte Rückmeldung an die nachrückenden Einsatzfahrzeuge.

Bei diesem Einsatz wurde genau das umgesetzt was die letzten zwei Jahre in der Löscheinheit ausbildet wurde. Von der nachrückenden Mannschaft aus Wilgartswiesen und Hauenstein wurde der Kamin gekehrt und somit der lockere, vorhandene Glanzruss aus dem Kamin entfernt. Gemeinsam wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und nach Begutachtung durch einen Schornsteinfeger an die Besitzerin wieder übergeben.

Bei diesem Einsatz wurde wieder deutlich wie wichtig die Löscheinheit auf dem Hermersbergerhof sein kann. Erstmaßnahmen, die Beurteilung und die fachliche Rückmeldung an die nachrückenden Kräfte war hier hervorragend. 
Im Einsatz war die Löscheinheit mit TSF und 4 Feuerwehrleuten.

Die Feuerwehr Wilgartswiesen mit HLF und MTF und 16 Aktiven, sowie die Feuerwehr Hauenstein mit dem Tanklöschfahrzeug und der Drehleiter und dem Einsatzleitwagen der VG Hauenstein.


Person in der Queich


Am Sonntag, 06.01. wurde die Feuerwehr Wilgartswiesen zu einer ertrinkenden Person in der Queich gerufen. Leider konnte bei eintreffen an der Einsatzstelle und der direkten Wasserrettung nur noch der Tod der Person festgestellt werden. Polizei und Kriminalpolizei baten hier um Amtshilfe und im weiteren Einsatzverlauf sicherten Feuerwehrkräfte die Einsatzstelle an der Hauptstraße weiträumig ab.

In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass einzelne Feuerwehrleute während und nach Einsätzen zu Personen und Ereignissen keine Auskunft geben dürfen. Wir müssen hier auf die Polizeiarbeit verweisen und auf die spätere, offizielle Pressearbeit. Im Einsatz waren 22 Feuerwehrleute mit 2 Fahrzeugen sowie der Notfallseelsorger aus der Feuerwehr Hauenstein.

 

Brand Trafostation Spirkelbach


Die nächste Alarmierung erfolgte am Montag, 21.01. nach Spirkelbach. An der Trafostation im Südring war es zu einem Kurzschluss gekommen, welcher sich nach Außen am Gebäude mit aufflammenden Bauteilen der Hochspannungsversorgung bemerkbar machte. Gemeinsam mit den Kameraden aus Spirkelbach wurde die Einsatzstelle abgesichert und erkundet. Bei Eintreffen vor Ort waren die Flammen bereits erlöschen.
Der Brandschutz im Außenbereich wurde mit dem HLF und Pulverlöschern sichergestellt.

Nachdem der Zugang ins Innere des Gebäudes vorhanden war, wurden im 1.OG die Schaltstellen begutachtet und kein Brand oder Einwirkungen im Inneren festgestellt. Die E-Stelle wurde an den Netzbetreiber übergeben.
Aus Wilgartswiesen war das HLF mit 7 Kameraden im Einsatz.