Feuerwehr Wilgartswiesen
Rückblick September 2019
http://www.feuerwehr-wilgartswiesen.de/rueckblick-september-2019.html

© 2019 Feuerwehr Wilgartswiesen

Rückblick September

Absicherung Deichenwandtrail


Am Kerwesamstag war die Feuerwehr Wilgartswiesen wieder gemeinsam mit der Löscheinheit Hermersbergerhof zur Absicherung des Deichenwandtrail unterwegs. Bereits zur Mittagszeit wurden die Absperrungen kontrolliert und der Einfahrtsbereich zur Falkenburghalle überwacht. Unsere Aufgabe war die Absicherung des Laufes über die Ring-, Burg- und Tiergartenstraße sowie die gefahrlose Streckenführung vor der Falkenburghalle im Start- und Zielbereich. Die Kameraden vom THW Hauenstein waren als Streckenposten im Wald unterwegs und die Bereitschaft vom DRK Hauenstein war ebenfalls an der Halle stationiert.

Leider wurde auch in diesem Jahr eine Absperrung in der Waldstraße entfernt und ein Fahrzeug fuhr kurz nach dem Bambinilauf in den Start- und Zielbereich direkt vor der Falkenburghalle.
Im Einsatz waren hier über 4 Stunden hinweg, 3 Fahrzeuge mit 10 Feuerwehrleuten.

Motorsägenlehrgang
Andre Rapp, Felix Eyer und Maurice Rapp aus Wilgartswiesen sowie Christine Weißenborn von der Löscheinheit Hermersbergerhof haben erfolgreich am Motorsägenlehrgang im September bei den Kameraden des THW Hauenstein teilgenommen.
Neben der Unfallverhütung wurden sie im Umgang, Wartung und Betrieb mit der Kettensäge ausgebildet. An einem Spannungssimulator wurden Bäume unter Last geschnitten.
Herzlichen Dank an die Kameraden vom THW für die gute Ausbildung unserer Kameradin und Kameraden.

Einsatzübung Fachklinik

In einem nicht belegten Patientenzimmer im 1.Obergeschoss wurden 2 Verletzte positioniert. Die Betreuerin der Fachklinik wurde vorher mit Übungsdetails vertraut gemacht. Für die Übung wurden die Löscheinheit Hermersbergerhof und die Feuerwehr Wilgartswiesen real eingeplant. Im Alarmfall sieht der Alarmplan hier eine Alarmierung der Löscheinheit Hermersbergerhof, Feuerwehr Wilgartswiesen, Feuerwehr Hauenstein, Feuerwehr Spirkelbach, Feuerwehr Annweiler mit der Drehleiter vor.

Nach der Alarmierung um 19:31 Uhr traf die Löscheinheit Hermersbergerhof 5 Minuten nach der Alarmierung mit 3 Feuerwehrangehörigen am Bettenhaus der Klinik ein. Durch den Einheitsführer wurde das Gebäude bis zur Rauchgrenze erkundet und ein weiterer Feuerwehrangehöriger startete einen Umgang ums Gebäude. Über die Steckleiter wurde die Rettung einer Person im 1. Obergeschoß durch die Löscheinheit eingeleitet. Die zweite Person befand sich mit einem angenommenen Fußbruch im Zimmer und konnte nicht über die Leiter gerettet werden.
Noch vor dem Eintreffen der Wehr aus Wilgartswiesen konnte somit eine Person befreit werden.
Um 19:43 Uhr war das HLF aus Wilgartswiesen vor Ort und der Gruppenführer wurde vom Einheitsführer Hermersbergerhof über die Lage informiert.
2 Trupps unter schwerem Atemschutz gingen in das 1.OG zur Brandbekämpfung und zur Menschenrettung vor.

Im Außenbereich kamen 2 C-Rohre zum Einsatz.

Gegen 20:20 Uhr war die Übung beendet. Das Bettenhaus wurde noch begangen und die Fluchtwege und Brandschutzeinrichtungen aufgezeigt.