Feuerwehr Wilgartswiesen
Rückblick Februar 2020
http://www.feuerwehr-wilgartswiesen.de/rueckblick-februar-2020.html

© 2020 Feuerwehr Wilgartswiesen

Rückblick Februar

Atemschutzausbildung
Am Sonntag, 02. Februar gab es eine gemeinsame Atemschutzausbildung und gleichzeitige Einweisung der neuen Atemschutzgeräteträger in unser Vorgehen im Atemschutz. Auch die neue Atemschutzüberwachung auf einem Tablet wurde unterrichtet und eingewiesen.
Herzlichen Dank an unsere Kameraden, die hier einen Sonntag für die Feuerwehr eingebracht haben.

Besuch Feuerwehrschule
Wehrführer Matthias Kustes war im Februar an der Feuerwehrschule und hat hier das 2-tägige Seminar Einsatznachsorge besucht. Gerade nach längeren, belastenden Einsätzen wird die Einsatznachsorge immer wichtiger.
Wir sind hier sehr froh mit den Hauensteiner Kamerad Patrick Stöbener jemand für die Einsatznachsorge und die Notfallseelsorge hier an unserer Seite zu haben.

Einsätze

Diverse Einsätze mit Sturmtief „Sabine“ am 10.Februar

Für Sonntag, 9.Februar und besonders für Montag, 10.Februar war für die Pfalz eine Schlechtwetterlage mit Sturm in Orkanstärke angekündigt.

Der Montag war 55 Minuten alt, als der erste Alarm für unsere Feuerwehr kam. Ein Zelt in der Größe 8x12m hatte sich aus seiner festen Verankerung gelöst und drohte komplett abzuheben. Hierbei wären viele geparkte Fahrzeuge und vermutlich auch umliegende Gebäude beschädigt worden. Mit großer Personalstärke war es möglich das Zelt zu sichern und den inneren Bereich freizuräumen. Gleichzeitig wurden die Seitenteile und das Dach gelockert und somit gezielt die Windangriffsfläche verkleinert. Das Dach wurde nun komplett abgezogen und die Plane konnte komplett erhalten werden. Während dieses Einsatzes kam eine weitere Alarmierung auf die B10. Ein Baum lag in der Abfahrt Wilgartswiesen und versperrte die Durchfahrt.
Das HLF wurde zu dieser E-Stelle abgezogen.
Insgesamt waren in dieser Nacht 25 Feuerwehrleute mit 3 Fahrzeugen in Wilgartswiesen unterwegs.

Gegen 6 Uhr kam es zu einem größeren Stromausfall in der Verbandsgemeinde durch zerstörte oder abgerissene Stromleitungen.
Die Ortschaften im Luger Tal, Spirkelbach, Wilgartswiesen, Hinterweidenthal und der Hermersbergerhof waren von dem Ausfall betroffen.
In Hofstätten war bereits seit den frühen Morgenstunden das Geräthaus wegen Stromausfall besetzt.

Ab 6:30 Uhr war das Gerätehaus in Wilgartswiesen und das Fahrzeug der Löscheinheit Hermersbergerhof besetzt.
Im Laufe des Vormittags wurden weitere Einsatzstellen gemeldet. Lose Dachziegel, umgestürzte Bäume und technische Einsätze mit dem Stromerzeuger wurden abgearbeitet.
Hier waren bis kurz nach 16 Uhr nochmal 12 Feuerwehrleute mit 4 Fahrzeugen unterwegs.


Wichtige Info zu Stromausfällen

Bei einem ungeplanten Stromausfall wird das Feuerwehrgerätehaus, Schulstraße 3 in Wilgartswiesen und für den Hermersbergerhof das Tragkraftspritzenfahrzeug (Standort: Vor der Fachklinik) besetzt.

Hier ist es möglich Notrufe abzusetzen oder technische Hilfe zu bekommen.
Wenn die Einsatzfahrzeuge im Gerätehaus vorhanden sind, ist es möglich Tee oder Babynahrung zu erhitzen. Wir können auch technische Geräte wie elektrische Pflegebetten usw. kurzzeitig mit Strom versorgen. Sprechen sie uns hier direkt am Gerätehaus an.

Nach 2-3 Stunden Stromausfall wird auch das Mobilfunknetz nicht mehr gehen.
Hier können wir per Funk den Rettungsdienst, Polizei oder andere Hilfsorganisationen rufen bzw. erreichen.